Millers Racing Team e.V.
Browsing:

Kategorie: News

EOR2018 – TAG25 – Welcome Home

05 Uhr, raus aus den Federn. Was eine kurze Nacht, aber nun ja, heute geht’s zurück nach Hause. Gestern noch schnell die Fahrzeugpapiere vom Zoll Jordanien abzeichnen lassen (wichtig) und nun nochmal schnell etwas am Auto umräumen. Pünktlich sechs Uhr brachen beide Fahrzeuge, der T4 und die E-Klasse zur letzten Fahrt auf. Axel T4 und Christian im Mercedes als Fahrer. Nach Ankunft, wir waren wieder erster am Ort warteten wir auf das Eintreffen der anderen Teams. Zwischenzeitlich noch etwas aufräumen, umsortieren, Nummernschilder und Rallyeschild demontieren. Gepäck hatten manche  doch recht viel dabei, aber eigenes Werkzeug, Karten, hochwertiges Campingmaterial  und auch Read more…


EOR2018 – TAG 5 – Auf nach Troja and Happy Birthday

Aufgestanden! Die Übernachtung in Erdin war super. Die großen zwischenmenschlichen Eskalationen bleiben soweit aus und alle kommen miteinander klar. Wir gehen zum äußersten und reden miteinander. Angelika und Christian schliefen im Hostel, während Axel und Suvdmaa im T4 übernachteten. Heute hatte Christian seinen 34. Geburtstag. Zur Belohnung gab es gratis Brillenputzen und ein Geschenk, siehe weiter unten! Nach einer Dusche und Zahnpflege ging es direkt zu den beiden Fahrzeugen und nach einem Kaffee vor Ort ging es direkt weiter Richtung Cannakale/Troja. Heute beginnt der andere, auch erst einmal etwas entspannter Abschnitt. Die Fahrt über die türkischen Schnellstraßen geht sehr flott, Read more…


EOR2018 – TAG 4 – Schlafen ist luxus

Weiter geht’s von Bosnien nach Serbien für den Mercedes. Ohne Internet in Bosnien und Serbien waren wir erstmal kommunikationstechnisch blind unterwegs. Wir hatten Glücklicherweise keine langen Wartezeiten an den Grenzen. Ansonsten fahren, fahren, fahren. Btw, zur blauen Stunde ist die serbische Landschaft ebenfalls wunderschön. Wie ihr seht, man schafft Vieles wenn die Motivation stimmt. Der eigentliche Plan für Team T4 bestand eigentlich darin Roswita zum Flughafen zu bringen und dann mit den weiteren Schwung Hilfsgütern zum Waisen- und Frauenhaus zu kommen. Wegen den langen Wartezeiten und ungeplanter starker Verkehrsstörungen wurde der Plan, so schwer es auch war, fallen gelassen. Aber Read more…


Translate »